Vermeintlicher Wohnungsbrand entpuppt sich als missglückter Kochversuch

Datum: 4. März 2021 um 16:10
Einsatzart: Brand
Einsatzort: Brucknerstraße
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (12/1), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (40/1), Mittleres Löschfahrzeug (47/1), Drehleiter (30/1)
Weitere Kräfte: Polizei


Einsatzbericht:

Die Alarmtöne eines Rauchwarnmelders und Brandgeruch versetzten die Bewohner eines Mehrparteienhauses in der Brucknerstraße am Donnerstagnachmittag in Aufregung. Da an der betroffenen Wohnung niemand öffnete, setzten sie folgerichtig einen Notruf ab. Wenige Minuten nach der Alarmierung erreichte die Freiwillige Feuerwehr Burghausen die Einsatzstelle mit starken Kräften. Da auch der Feuerwehr zunächst niemand öffnete, liefen sofort Maßnahmen zum Aufbau eines Löschangriffs und einer gewaltsamen Öffnung der Wohnungstüre an. Noch bevor diese angewendet wurden, öffnete die Bewohnerin unvermittelt doch den Einsatzkräften. Den Brandgeruch und das Auslösen des Rauchwarnmelders hatten angebrannte Speisen ausgelöst. Nach etwa einer halben Stunde konnte der Einsatz abgebrochen werden. Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen war mit 24 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen im Einsatz.