Schmorbrand in Tankstellengebäude

Datum: 18. September 2019 
Alarmzeit: 22:15 Uhr 
Art: Brand 
Einsatzort: Burgkirchener Straße 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (12/1), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (40/1), Teleskopmast (33/1), Löschgruppenfahrzeug (41/1), Tanklöschfahrzeug (23/1) 


Einsatzbericht:

Zu großer Aufregung kam es am Mittwochabend an einer Tankstelle in der Burgkirchener Straße. Um kurz nach 22 Uhr bemerkte eine Angestellte, dass Brandrauch aus einem Lagerraum in den Kundenbereich dringt und informierte deshalb die Rettungskräfte über Notruf. Da es sich bei dem Tankstellengebäude um ein brandschutztechnisch besonders sensibles Objekt handelt, löste die Integrierte Leitstelle Traunstein Großalarm für die Freiwillige Feuerwehr Burghausen aus, welche die Einsatzstelle nur wenige Minuten nach der Alarmierung mit massiven Kräften erreichte. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte wurde das Gebäude sofort geräumt. Vor allem der Gastronomiebereich war noch stark frequentiert und bereits leicht verraucht. Nach einer ersten Erkundung konnte ein Schmorbrand in der Elektroinstallation in einem auf der Gebäuderückseite gelegenen Technikraum lokalisiert werden. Dieser konnte schnell von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden. Im Anschluss wurden die verrauchten Bereiche des Gebäudes mit einem Überdrucklüfter von giftigen Brandgasen befreit. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach etwa einer Stunde konnte die Einsatzstelle dem Betreiber übergeben werden. Neben Kräften der Polizei und des Rettungsdienstes waren auch Unterstützungskräfte der Kreisbrandinspektion an der Einsatzstelle. Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen war mit fünf Fahrzeugen und 37 Einsatzkräften im Einsatz.