Großeinsatz wegen toter Person im Gleisbereich

Datum: 1. November 2022 um 13:17
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Bahnstrecke Burghausen-Mühldorf
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (12/1), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (40/1), Löschgruppenfahrzeug (41/1), Rüstwagen (61/1), Mannschaftstransportwagen (14/1), Quad ATV (95/1)
Weitere Kräfte: Kreisbrandinspektion Altötting, Krisenterventionsteam, Notfallmanager DB, Polizei, Polizeihubschrauber Edelweiß, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am Dienstagnachmittag stellte der Führer einer stadtauswärts fahrenden Regionalbahn eine leblose Person nahe dem Gleisbereich auf Höhe des Solarparks Lindach fest. Nach einer Bremsung setzte er über Notruf die Rettungskette in Gang. Die daraufhin alarmierte Freiwillige Feuerwehr Burghausen erreichte nur wenig später die Einsatzstelle mit starken Kräften. Da ein Notarzt nur noch den Tod der Person feststellen konnte, beschränkten sich die primären Rettungsmaßnahmen auf die ca. 35 sich im Zug befindlichen Personen. Mit Hilfe von tragbaren Leitern ermöglichten ihnen Kräfte der Feuerwehr den Ausstieg auf freiem Feld. Ein großer Teil von ihnen wurde anschließend zum Bahnhof zurückgefahren, um die Reise mit einem anderen Verkehrsmittel antreten zu können. Für die Dauer der polizeilichen Maßnahmen wurde der Bereich großflächig durch die Feuerwehr abgesperrt und mit Hilfe eines tragbaren Sichtschutzes abgeschirmt. Nach vier Stunden konnten die 39 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Burghausen aus dem Einsatz entlassen werden.