Viel Lob und Ehr’ bei der Weihnachtsfeier

Festlicher und prunkvoller denn je lud der weihnachtlich geschmückte und stimmungsvoll illuminierte Saal im neugestalteten Burghauser Feuerwehranwesen vergangen Samstag zur Weihnachtsfeier ein. Vorstandsvorsitzender Thomas Lindner durfte um 19:30 Uhr neben Mitgliedern der Jugendgruppe, Aktiven und Ehrenmitgliedern auch zahlreiche der Feuerwehr nahestehende Vertreter aus Gesellschaft und Politik, sowie von anderen Vereinen und Organisationen begrüßen. Neben den Bürgermeistern Hans Steindl und Christa Seemann, Erstem Polizeihauptkommissar Georg Nieß waren unter anderem auch Stadtpfarrer Erwin Jaindl und Unternehmer und Gönner Klaus Schultheiß der Einladung der Feuerwehr gefolgt. Lindner ging in seinem Grußwort auf die im wahrsten Sinne des Wortes „Großbaustelle“ Feuerwehrhausumbau ein, welche im ablaufenden Jahr neben dem operativen Feuerwehrdienst bewerkstelligt werden musste. Dies verlangte der Wehr zahllose Stunden an Eigenleistung und Improvisationsvermögen ab. Bei der Planung und Koordination hatten sich die beiden Kommandanten Franz Haringer und Florian Hobmeier maßgeblich verdient gemacht, wofür ihnen besonders großer Dank gebührt, welcher im Rahmen der Weihnachtsfeier in Form eines kleinen Präsents zum Ausdruck gebracht wurde.

Im besinnlichen Teil las Christiane Hobmeier weihnachtliche Geschichten. Zu Harmonikaklängen von Tobias Staudhammer und Maxl Reiter vom Gebirgstrachtenerhaltungsverein Almenrausch-Lindach stimmte die festliche Gemeinde bekannte Weihnachtslieder an.
Kommandant Franz Haringer dankte in seinem Grußwort der Stadt Burghausen für die fortwährende finanzielle Unterstützung. Vor allem der Feuerwehrhausumbau und die aktuell laufenden Ersatzbeschaffungen für Fahrzeuge bedürfen erheblicher finanzieller Aufwendungen. Als Dank wurde Erstem Bürgermeister Hans Steindl die mittlerweile obligatorische Weihnachtstorte überreicht. Im Jahr 2018 wurde mit dem 50-jährigen Bestehen der Burghauser Jugendfeuerwehr Geschichte geschrieben. „Wir sind stolz darauf, seit nun mehr als einem halben Jahrhundert gesellschaftlich wertvolle Jugendarbeit zu leisten und den Nachwuchs für den Fortbestand unserer Organisation auf einem stets gleichbleibend hohen Niveau auszubilden. Großer Dank gilt dafür unseren Jugendwarten Anton Maier und Christian Kraus“ so Haringer.

Erster Bürgermeister Hans Steindl würdigte Kommandant Franz Haringer als designierten Kreisbrandrat und bekannte sich in seinen Ausführungen erneut zur gewohnten Unterstützung der Feuerwehr durch die Stadt Burghausen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil leitete Vorstandsvorsitzender Thomas Lindner mit der Eröffnung des Buffets zum kulinarischen Höhepunkt des Abends über. Eine ca. 15-köpfige Küchenmannschaft hatte bereits seit den Morgenstunden wieder ein Buffet auf die Beine gestellt, das im weiten Umkreis seines gleichen Sucht.

Im Rahmen der Weihnachtsfeier wurden die Abzeichen für folgende Leistungsprüfungen verliehen:
Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“:
Stufe 1: Daniel Judenhofer
Stufe 2: Florian Ottmann, Sebastian Pachmann, Sebastian Wagenhofer
Stufe 3: Julian Kern
Stufe 5: Daniel Hauf, Markus Szehr
Stufe 6: Andreas Spindler
Jugendleistungsprüfung: Lukas Krause, Jonas Weber, Tim Weber
Jugendwissenstest in den Stufen 1-3:
Velizar Alexandrov, Daniel Amersberger, Kevin Amersberger, Lukas Krause, Bela Maaß, Jan Tanski, Jonas Weber, Tim Weber