Jugendgruppe legt Wissenstest erfolgreich ab

Am 18. November fand der Wissenstest für die Jugendfeuerwehren des Landkreises Altötting im Feuerwehrgerätehaus Töging statt. Rund 160 Jugendliche folgten mit ihren Betreuern der Einladung von Kreisjugendwart Rupert Maier und legten großes Engagement an den Tag, um den diesjährigen Wissenstest zu bestehen.

Bereits in den Wochen und Monaten zuvor hatten die jeweils zuständigen Jugendwarte in ihren Wehren damit begonnen, die Nachwuchskräfte an den Wissenstest heran zu führen. Dieser kann von allen Feuerwehranwärtern, also von jugendlichen Feuerwehrmitgliedern im Alter von 12-18 Jahren, abgelegt werden. Die dem Wissenstest zugrunde gelegten Themen wiederholen sich alle sechs Jahre. Der Test wird in den Stufen bronze, silber, gold und Wiederholungsstufen abgelegt.

In diesem Jahr wurden die Themen Unfallverhütung in der Jugendfeuerwehr, persönliche Schutzausrüstung und Dienstkleidung behandelt. Der Burghauser Nachwuchs wurde im Vorfeld von den beiden Jugendwarten Anton Maier und Christian Kraus intensiv auf diese Themenfelder vorbereitet. Sowohl Ausbilder, als auch die Jugendlichen legen permanent ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit aller Beteiligten im Feuerwehrdienst. Hier ist es besonders wichtig, Gefahrenquellen von vorn herein aufzuzeigen. Nur wer mögliche Gefahren kennt, kann auch dabei helfen, Unfälle und Sicherheitsrisiken zu vermeiden.

Für das Funktionieren des hierarchischen Gefüges und effektive Abläufe ist in der Feuerwehr auch das Kennen und Erkennen von Funktionsabzeichen notwendig. Auch deren Beherrschung war Bestandteil des diesjährigen Wissenstests.

Alle Mitglieder der Burghauser Jugendgruppe legten die Prüfung mit Bravour ab. Zu den ersten Gratulanten zählte Kreisbrandinspektor Franz Haringer. “Einmal mehr bezeugt der heutige Tag den guten Ausbildungsstand unserer Jugendlichen und bescheinigt den beiden Ausbildern Anton Maier und Christian Kraus hervorragende Arbeit”, so Haringer abschließend.

Die Teilnehmer in den verschiedenen Stufen:

Stufe 1: Erik Eder, Bela Maaß, Tim Weber
Stufe 2: Daniel Amersberger, Kevin Amersberger, Denis Huber, Lukas Krause, Sebastian Pachmann, Jonas Weber
Stufe 4: Silvia Leitl