Feuerwehr auch am Silvesterabend mehrfach gefordert

Datum: 31. Dezember 2017 
Alarmzeit: 22:52 Uhr 
Art: Brand 
Einsatzort: Marktler Straße 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (12/1), Löschgruppenfahrzeug (40/1), Tanklöschfahrzeug (20/1) 


Einsatzbericht:

Nach einem einsatzreichen Dezember mit außergewöhnlich vielen Brandeinsätzen kommt die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Burghausen auch am Silvesterabend nicht zur Ruhe. Gegen 19:30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem brennenden Mülleimer an das Außengelände der Messehalle in der Berchtesgadener Straße alarmiert. Dieser war schnell abgelöscht. Eine gute Stunde vor Mitternacht stellten Anwohner der Marktler Straße einen Brand auf der Rückseite der östlichen Wohn- und Geschäftsbebauung fest. Eine Papiertonne hatte Feuer gefangen. Erste Löschversuche der Nachbarn scheiterten. Daraufhin wurde folgerichtig die Freiwillige Feuerwehr alarmiert, welche die Einsatzstelle nur wenige Minuten nach Alarmeingang erreichte. Die Tonne stand beim Eintreffen der Feuerwehr in Vollbrand und das Feuer drohte auf das Gebäude überzugreifen, da sich diese auf einem Kellerschacht direkt an der Hauswand befand. Gerade noch rechtzeitig wurde der Brand von der Feuerwehr abgelöscht und eine Brandausbreitung auf das Gebäude konnte verhindert werden. Die Papiertonne brannte bis auf die Metallachse nieder. Kurz vor dem Jahreswechsel konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden. „Ärgerlich ist, dass nach Heiligabend nun auch an Silvester mehrere Brandstiftungen den Einsatz unserer ehrenamtlichen Einsatzkräfte erfordern, deren Familien sowieso auch unter dem Jahr regelmäßig auf die Kameraden wegen ihrem Ehrenamt in der Feuerwehr verzichten müssen“, erklärte ein konsternierter Kommandant und Kreisbrandinspektor Franz Haringer nach dem Einsatz.