Taxi kollidiert mit Kleintransporter auf B 20

Datum: 6. August 2022 um 4:31
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: B 20
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (12/1), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (40/1), Löschgruppenfahrzeug (41/1), Rüstwagen (61/1), Gerätewagen (55/1)
Weitere Kräfte: Kreisbrandinspektion Altötting, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am frühen Samstagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Burghausen zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B 20 alarmiert. Kurz nach dem sogenannten „Kraken“ kollidierte ein Kleintransporter mit einem nahezu vollbesetzten Taxi, das offensichtlich auf der Fahrbahn wenden wollte. Hierbei wurden mehrere Personen verletzt, aber entgegen der Meldung über Notruf glücklicherweise nicht im Fahrzeug eingeklemmt. Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen sicherte die Unfallstelle für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen ab, leuchtete diese aus und reinigte die Fahrbahn nach der polizeilichen Unfallaufnahme von ausgetretenen Betriebsmitteln und Trümmerteilen. Die Bundesstraße musste hierfür gesperrt werden. Nach über zwei Stunden konnte die Unfallstelle freigegeben werden. Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen war mit 5 Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften im Einsatz.