Schwerer Verkehrsunfall mit beteiligtem Motorradfahrer

Datum: 18. August 2020 
Alarmzeit: 8:58 Uhr 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: B 20 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (12/1), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (40/1), Mittleres Löschfahrzeug (47/1), Rüstwagen (61/1), Mehrzweckfahrzeug (11/1) 


Einsatzbericht:

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Bundesstraße 20 zwischen der Abzweigung zur Haiminger Straße und dem Industriegebiet Unterer Sulzbogen ein schwerer Verkehrsunfall mit einem beteiligten Motorradfahrer. Auf Höhe der Forststraße Südliches Haupt-Geräumt kam es zum Zusammenstoß eines Motorrades mit einem Pkw. Der Motorradfahrer, welcher in Begleitung einer zweiten Maschine die Bundesstraße befuhr, kam daraufhin zu Sturz und verletzte sich. Wenige Minuten nach der Alarmierung erreichte die Freiwillige Feuerwehr Burghausen, neben zahlreichen Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Polizei, die Einsatzstelle. Kräfte der Werkfeuerwehr einer an die Unfallstelle angrenzenden Raffinerie hatten bereits erste Hilfsmaßnahmen an der Einsatzstelle eingeleitet. Für die Dauer der polizeilichen Unfallaufnahme und der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Bundesstraße von der Feuerwehr für den Zeitraum von etwa einer Stunde komplett gesperrt. Die Fahrbahn wurde von auslaufenden Betriebsstoffen und Trümmerteilen gereinigt, sowie der Brandschutz sicher gestellt. Das Motorrad landete nach dem Unfall in der Böschung, von wo es von der Feuerwehr geborgen wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen war mit 23 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz.