Feuerwehr muss Brand in Bürocontainer löschen

Datum: 22. Oktober 2021 um 17:32
Einsatzart: Brand
Einsatzort: Klausenstraße
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (12/1), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (40/1), Mittleres Löschfahrzeug (47/1), Drehleiter (30/1), Tanklöschfahrzeug (23/1)
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am Freitagnachmittag geriet auf einem Firmengelände in der Klausenstraße ein Bürocontainer in Brand. Mitarbeiter des Unternehmens wurden durch die starke Rauchentwicklung auf das Feuer aufmerksam und setzten einen Notruf ab. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Burghausen erreichte nach kurzer Zeit mit starken Kräften die Einsatzstelle. In einer zweistöckigen Containeranlage, welche für Schulungszwecke genutzt wird, drang aus einem der oberen Container beim Eintreffen der Einsatzkräfte Brandrauch. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging zur Brandbekämpfung ins Innere des Containers vor und konnte den Brandherd in der Zwischendecke lokalisieren, welche mühevoll eröffnet werden musste. Parallel dazu wurde die Drehleiter vor dem Containerkomplex in Stellung gebracht, um die Verkleidung von außen über den Rettungskorb zu eröffnen. Nachdem das Feuer abgelöscht werden konnte, wurde das Objekt mit einer Wärmebildkamera auf verbliebene Glutnester kontrolliert. Ursächlich für den Brand könnte ein technischer Defekt sein. Nach etwa einer Stunde konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden. Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen war mit 25 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen im Einsatz.